manchmal viel zu penibel und dann wieder schrecklich schlampig
in einem Augenblick fühle ich zu viel, im nächsten bin ich wie versteinert
größtenteils verhalte ich mich erwachsen, aber aus dem nichts werde ich wieder zum kind
oft weiß ich, was mir gut tun würde und dennoch handle ich nicht danach
ich will so vieles richtig machen und fühle mich dabei doch so falsch
möchte meine mitmenschen lieben können, und kann sie doch immer weniger verstehen
vielleicht bin ich ja eine farbpalette mit einer riesigen auswahl an gefühlsfarben
aber wer ist der maler, der sich ständig meiner bedient?

Share this Post